Discover millions of ebooks, audiobooks, and so much more with a free trial

Only $11.99/month after trial. Cancel anytime.

Warum Wien so gute Noten bekommt
Warschau Wiederbelebung und Wandel
Die Geschichte Ihrer Stadt
Ebook series9 titles

Stadt im Wandel

Rating: 0 out of 5 stars

()

About this series

Stadt im Wandel schildert, wie sich Europas Städte über die letzten 50 Jahre entwickelt haben. Auch die Europäische Investitionsbank (EIB) hat sich auf die Veränderungen eingestellt. Sie beteiligt sich stärker und zugleich gezielter an der Stadtentwicklung und finanziert hochinnovative Projekte. Die Städte der Zukunft stehen vor großen Herausforderungen in Sachen Klimaschutz, Produktivität, Wissen, soziale Mobilität und Widerstandsfähigkeit. Wir zeigen, wie die Bank der EU sie auf diesem Weg begleitet.
LanguageDeutsch
Release dateOct 31, 2018
Warum Wien so gute Noten bekommt
Warschau Wiederbelebung und Wandel
Die Geschichte Ihrer Stadt

Titles in the series (9)

  • Die Geschichte Ihrer Stadt

    1

    Die Geschichte Ihrer Stadt
    Die Geschichte Ihrer Stadt

    Bis zum Ende dieses Jahrhunderts werden neun von zehn Europäerinnen und Europäern in Städten leben. Aber wie werden diese Lebensräume aussehen? Eine Antwort darauf finden Sie in der neuen Essay-Reihe der Europäischen Investitionsbank, STADT IM WANDEL. Der erste Essay entwirft ein mitreißendes Panorama der Geschichte europäischer Städte in den vergangenen fünfzig Jahren – und zeigt an innovativen Beispielen, wie die Zukunft aussehen könnte. Urbanismus Experte Greg Clark, Tim Moonen und Jake Nunley haben ihren Sitz am University College London. Sie beschreiben, wie sich Europas Städte nach dem postindustriellen Strukturwandel in pulsierende Metropolen verwandelten, die in puncto Wohlstand und Lebensqualität den weltweiten Vergleich nicht scheuen müssen.

  • Warum Wien so gute Noten bekommt

    2

    Warum Wien so gute Noten bekommt
    Warum Wien so gute Noten bekommt

    Dieser Essay beleuchtet das politische Umfeld und die strategischen Zielsetzungen der Wiener Stadtentwicklungspolitik. Er zeigt, wie die Mittel der EIB zentrale Projekte ermöglicht und die Modernisierung Wiens gefördert haben. Wiens Stadtentwicklung lässt sich in vier Zyklen einteilen, geprägt durch besondere interne und externe Bedingungen und Chancen. In jedem Zyklus stand die EIB Wien auf unterschiedliche Weise zur Seite.

  • Warschau Wiederbelebung und Wandel

    3

    Warschau Wiederbelebung und Wandel
    Warschau Wiederbelebung und Wandel

    Mit drei Millionen Einwohnern ist der Großraum Warschau heute die neuntgrößte Stadt der EU. Auf dem Weg dorthin hat die polnische Hauptstadt über die letzten 50 Jahre weitreichende Veränderungen ihrer Wirtschaftsstruktur erlebt. Dieser Essay erklärt wie die polnische Hauptstadt ihre Umwelt und Infrastruktur sanierte und zur florierenden Metropole in Osteuropa wurde.

  • Burgas: Auf dem Weg zur Smart City am Schwarzen Meer

    6

    Burgas: Auf dem Weg zur Smart City am Schwarzen Meer
    Burgas: Auf dem Weg zur Smart City am Schwarzen Meer

    Burgas steht regelmäßig ganz oben auf der Liste der lebenswertesten Städte in Bulgarien. Ob man durch den malerischen Meeresgarten spaziert, sich am Stadtstrand entspannt oder in einem der zahlreichen Straßenrestaurants frisch gegrillten Fisch und ein Glas Wein genießt – es ist leicht nachvollziehbar, warum sich Touristen hier so wohl fühlen. Die Stadt fragt sich nun, was sie tun kann, damit dieses positive Lebensgefühl das ganze Jahr über vorherrscht – auch in der Nachsaison, wenn weniger Touristen kommen, die Wirtschaft nicht mehr so brummt und die Innenstadt nach Einbruch der Dunkelheit in einen Dornröschenschlaf fällt. Mit seiner Agenda für eine smarte Stadt will Burgas genau dies erreichen.

  • London: Eine mobile Stadt

    4

    London: Eine mobile Stadt
    London: Eine mobile Stadt

    Trotz der Unsicherheit rund um den Brexit gilt London in Europa und der Welt auch 2018 als führender Wirtschaftsund Wissensstandort und Magnet für Talente. Auch in puncto Lebensqualität, Infrastruktur und Erreichbarkeit belegt London unter Großstädten weltweit regelmäßig einen Spitzenplatz. In diesem Essay beschreiben wir die Entwicklungszyklen Londons, das nach den wenig verheißungsvollen 1980er- Jahren einen mehr als 30-jährigen Investitionsaufschwung erlebte. Dabei gehen wir auf die besondere Rolle der EIB ein. Sie hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich London von einer sich entvölkernden Hauptstadt ohne eigene Verwaltung zu einer pulsierenden Weltstadt entwickeln konnte, die ihre Stadtentwicklung aus einer Hand steuert.

  • Bologna: Eine nachhaltige Kultur

    7

    Bologna: Eine nachhaltige Kultur
    Bologna: Eine nachhaltige Kultur

    Bologna blickt auf eine einzigartige Geschichte zurück, politisch wie kulturell. Auch heute ist die Hauptstadt der Emilia- Romagna den meisten italienischen Städten voraus. Mehr als andere investiert sie strategisch in Dienstleistungen, Gesundheit und Bildung. Aber wie steht es mit der Nachhaltigkeit? Wir gehen der Frage nach, wie zukunftsfähig Bologna ist. Dieser Essay gibt einen Überblick über die Entwicklung der Metropolregion Bologna in den letzten Jahrzehnten. Besonderes Augenmerk liegt auf der Rolle der Stadtentwicklungspolitik und der Investitionen im breiteren Kontext – europaweit, national und in der Region.

  • Győr: Mit dabei im Konzert der Großen

    9

    Győr: Mit dabei im Konzert der Großen
    Győr: Mit dabei im Konzert der Großen

    Im Städtedreieck Wien-Budapest-Bratislava gelegen, muss Győr sich viel einfallen lassen, um Investitionen und Arbeitsplätze in die Stadt zu holen. Die ungarische Stadt will innovative Unternehmen anlocken und mit neuen urbanen Werten punkten: mit wissensbasierter Innovation, einem attraktiven städtischen Umfeld und einer lebendigen Kulturszene. Als "Sekundärstadt" knüpft sie an ihre industrielle Tradition an und löst sich dabei gleichzeitig aus dem Griff der Vergangenheit.

  • Stockholm: Die Geschichte von der Einhornfabrik

    8

    Stockholm: Die Geschichte von der Einhornfabrik
    Stockholm: Die Geschichte von der Einhornfabrik

    Es war einmal eine Stadt weit oben im kalten Norden. Eines Tages begann sie, ihre Geschichte zu erzählen – eine Geschichte darüber, wie sich ihr Gesicht über die Zeit verändert hatte. Die Menschen hörten zu, und bald schien ihnen die Stadt gar nicht mehr so entlegen und kalt. Die Stadt war ja ganz anders als sie gedacht hatten. Sie trugen die Geschichte weiter, und bald erfuhr alle Welt, wie die magische Einhornfabrik entstanden war ... Wir erzählen, wie Stockholm mit innovativer und nachhaltiger Stadtentwicklung Geschichte schreibt.

  • Die EIB in Städten: Eine Agenda für Investitionen

    10

    Die EIB in Städten: Eine Agenda für Investitionen
    Die EIB in Städten: Eine Agenda für Investitionen

    Stadt im Wandel schildert, wie sich Europas Städte über die letzten 50 Jahre entwickelt haben. Auch die Europäische Investitionsbank (EIB) hat sich auf die Veränderungen eingestellt. Sie beteiligt sich stärker und zugleich gezielter an der Stadtentwicklung und finanziert hochinnovative Projekte. Die Städte der Zukunft stehen vor großen Herausforderungen in Sachen Klimaschutz, Produktivität, Wissen, soziale Mobilität und Widerstandsfähigkeit. Wir zeigen, wie die Bank der EU sie auf diesem Weg begleitet.

Related to Stadt im Wandel

Related ebooks