Discover this podcast and so much more

Podcasts are free to enjoy without a subscription. We also offer ebooks, audiobooks, and so much more for just $11.99/month.

Pornoproduzent: "Ein Blowjob im Porno ist nicht per se frauenfeindlich"

Pornoproduzent: "Ein Blowjob im Porno ist nicht per se frauenfeindlich"

FromBeziehungsweise


Pornoproduzent: "Ein Blowjob im Porno ist nicht per se frauenfeindlich"

FromBeziehungsweise

ratings:
Length:
50 minutes
Released:
Feb 9, 2021
Format:
Podcast episode

Description

Alice Schwarzer startete in den 80er-Jahren die Kampagne "PorNO", die sich für ein Gesetz gegen Pornografie aussprach. Die bekannte Feministin war der Ansicht, dass ein Porno immer frauenverachtend und gewaltvoll ist. Sie sah in Erotikfilmen einen Angriff auf die Würde des Menschen und speziell der Frau.
Womit Schwarzer recht hat, ist, dass die meisten Pornos tatsächlich das Ziel verfolgen, den Mann zu befriedigen. Die Rolle der Frau dabei: ein Gebrauchsgegenstand. Dabei kann Pornografie viel mehr sein als eine reine Masturbationsvorlage für Männer, die immer aus 08/15-Plots bestehen und mit Cumshots – einer Ejakulation – ins Gesicht enden.
Zwei, die die Branche revolutionieren möchten, sind der Buchautor Patrick Catuz und die ehemalige Opernsängerin Adrineh Simonian. Sie produzieren experimentelle, künstlerische Pornografie, die niemanden ausschließt – egal welches Geschlecht oder welche sexuelle Orientierung. Mit ihren ehrlichen Filmen zeigen sie, dass Sex allen Beteiligten Spaß macht, ohne dabei auf Blowjobs oder BDSM-Szenen zu verzichten. Denn feministische Pornografie heißt nicht gleich Blümchensex.
In der neuen Podcast-Folge von "Beziehungsweise" sprechen Nadja Kupsa und Kevin Recher vom STANDARD mit Catuz über die Arbeit am Porno-Filmset und darüber, was genau den feministischen Porno von einem 08/15-Clip unterscheidet.
Released:
Feb 9, 2021
Format:
Podcast episode

Titles in the series (62)

Im STANDARD-Podcast “Beziehungsweise” sprechen Kevin Recher, Lisa Breit, Nadja Kupsa und Antonia Rauth über die schöne, leidenschaftliche und oftmals komplizierte Welt der Beziehungen. Zu Wort kommen Experten und Expertinnen und Menschen, die von ihren Erfahrungen berichten. Wie ist man auch nach zwanzig Jahren noch glücklich verheiratet? Wann ist Eifersucht gesund und wann geht sie zu weit? Wieso haben andere mehr Sex in der Beziehung? Muss ein Seitensprung gleich die Trennung bedeuten? Hetero, Homo, Trans, sie und er, sie und sie, er und er, mono und polygam, mit und ohne Kinder und wieso gibt es so viele Schubladen für das, was wir Liebe nennen? Mit diesem Podcast ist für viel Gesprächsstoff gesorgt. Unverblümt, niveauvoll und auf Augenhöhe. Alle zwei Wochen auf derStandard.at/podcast und überall wo es Podcasts gibt.