Discover this podcast and so much more

Podcasts are free to enjoy without a subscription. We also offer ebooks, audiobooks, and so much more for just $11.99/month.


ratings:
Length:
76 minutes
Released:
Jul 5, 2020
Format:
Podcast episode

Description

Wir sprechen heute über die Jagd auf ein Phantom, dass die Polizei mehr als zwei Jahre lang beschäftigt hat. Es geht um die folgenschwerste Anschlagserie auf den deutschen Bahnverkehr seit dem zweiten Weltkrieg und den rätselhaften Mann, der dahintersteckt: Monsieur X. Und weil sich so viele von euch gewünscht haben, dass sie wiederkommt, ist dieses Mal als Gast wieder Franziska Singer vom österreichischen Podcast „Darf‘s ein bisserl Mord sein?“ dabei.Passend zur Folge gibt es am Ende ein Experteninterview, dieses Mal mit einem Sprach-Profiler Patrick Rottler, der sich darauf spezialisiert hat, in Erpresserschreiben Hinweise auf den Täter zu finden.+++Die heutige Folge wird euch präsentiert von Amazon Prime Video und der neuen Erfolgsserie „Little Fires Everywhere“. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Beststeller von Celeste Ng aus dem Jahre 2017. Die Schicksale der Bilderbuchfamilie Richardson und einer mysteriösen Mutter mit ihrer Tochter verschlingen sich ineinander und das Leben aller wird auf den Kopf gestellt. Die Serie gibt es ab sofort hier: www.primevideo.com/littlefireseverywhere++ 
Released:
Jul 5, 2020
Format:
Podcast episode

Titles in the series (100)

Die schlimmsten Verbrechen passieren meist nicht in der Großstadt, sondern direkt nebenan: Wenn die nette Nachbarin angeblich im Urlaub ist, in Wirklichkeit aber einbetoniert unter dem Garagenboden liegt oder wenn ein kleines Mädchen plötzlich spurlos vom elterlichen Bauernhof verschwindet, sind das Fälle die man nie vergisst. Der Radiojournalist Philipp Fleiter spricht mit verschiedenen Gästen im Interview über die spektakulärsten Verbrechen und Kriminalfälle der letzten Jahre. Jeden zweiten Montag überall wo es Podcasts gibt und immer einen Tag früher auf AUDIO NOW. Folge uns auf Instagram @verbrechenvonnebenan.