Discover millions of ebooks, audiobooks, and so much more with a free trial

Only $11.99/month after trial. Cancel anytime.

Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis
Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis
Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis
Ebook168 pages3 hours

Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis

Rating: 3.5 out of 5 stars

3.5/5

()

Read preview

About this ebook

In der »Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis« entwickelt Berkeley die Lehre vom Immaterialismus. Die Wahrnehmung der Dinge mit den Sinnen ist für ihn die Basis allen Seins, den Geist versteht Berkeley als das aktive Prinzip.

Über kaum einen Philosophen von Rang haben Zeitgenossen und Nachwelt ein so zwiespältiges Urteil gefällt wie über George Berkeley. Als eine der »am wenigsten umstrittenen Lehrmeinungen in der umstrittensten aller Wissenschaften, der Wissenschaft vom Menschen« bezeichnet J. S. Mill Berkeleys Theorie der erworbenen Fähigkeiten des Gesichtssinns, die sich fast zweihundert Jahre als herrschende Lehre behaupten konnte. Ein »närrisches System« nennt Diderot, der mit diesem Verdikt nicht allein steht, den Berkeleyschen Idealismus.

Dabei scheinen Kritiker wie Diderot zu übersehen, dass Berkeley, wenn er die Existenz der Materie bestreitet, keine Tatsache bestreitet, von der unsere Sinne Zeugnis geben. Der Idealismus, der nur Geisteswesen und Ideen 'in the mind' als existierend anerkennt, stellt die Naturordnung nicht in Frage. Wohl aber gewinnt Berkeley durch die idealistische Seinsannahme das begriffliche Rüstzeug, das es ihm ermöglicht, das gesetzmäßige Naturgeschehen als Sinnzusammenhang, als Zeichensprache Gottes zu deuten – gemäß dem von ihm für evident wahr gehaltenen Grundsatz, dass alles, was nach einer Regel geschieht, von etwas ausgehen muss, das die Regel versteht.

In seinem Hauptwerk »Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis« entwickelt Berkeley diese Lehre vom Immaterialismus, die aus der Kritik an Locke und Malebranche hervorging und allein den Geist als Substanz anerkennt. Oft mißverstanden, reicht die implizite Wirkung dieses Textes bis in die Gegenwart hinein.
LanguageDeutsch
Release dateFeb 1, 2004
ISBN9783787320165
Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis
Author

George Berkeley

George Berkley (1685–1753) was an Irish philosopher who thrived during the 18th century’s Age of Enlightenment. Born in Ireland and educated at Kilkenny College and Trinity College, he earned both a bachelor’s and master’s degree before entering a career as a lecturer. Berkley’s first notable work as a writer was An Essay Towards a New Theory of Vision published in 1709. Yet, his biggest successes came with A Treatise Concerning the Principles of Human Knowledge followed by Three Dialogues between Hylas and Philonous. Berkley’s best known for his Theory of Immaterialism and contributions to the British Empiricism movement.

Read more from George Berkeley

Related to Eine Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis

Titles in the series (100)

View More

Related ebooks