Discover millions of ebooks, audiobooks, and so much more with a free trial

Only $11.99/month after trial. Cancel anytime.

Interzession und Schriftform: Die analoge Anwendung der Bürgschaftsform im österreichischen Recht
Interzession und Schriftform: Die analoge Anwendung der Bürgschaftsform im österreichischen Recht
Interzession und Schriftform: Die analoge Anwendung der Bürgschaftsform im österreichischen Recht
Ebook68 pages2 hours

Interzession und Schriftform: Die analoge Anwendung der Bürgschaftsform im österreichischen Recht

Rating: 0 out of 5 stars

()

Read preview

About this ebook

Das österreichische Recht sieht für die Bürgschaftserklärung ausdrücklich das Formgebot der Schriftlichkeit vor (§ 1346 Abs 2 ABGB). Für ähnliche Sicherungsgeschäfte wie Schuldbeitritt, Garantie, Schuldeintritt, Erfüllungsübernahme und Drittpfandbestellung wird keine entsprechende Regelung getroffen. Es stellt sich die Frage nach der analogen Anwendung der Bürgschaftsform auf diese Rechtsgeschäfte. Diesem Thema widmet sich die gegenständliche Untersuchung. Während Schuldbeitritt und Garantie nach hA der Schriftform per analogiam bedürfen, wurden die restlichen Sicherungsgeschäfte in der bisherigen Diskussion weniger behandelt. Für diese ist eine Analogie abzulehnen, da der Gutsteher – aus unterschiedlichen Gründen – keiner Warnung bedarf. Neben der analogen Anwendung der Bürgschaftsform wird auch die Anwendung der Schenkungsform auf Schuldeintritt und Erfüllungsübernahme diskutiert.
LanguageDeutsch
Release dateDec 1, 2015
ISBN9783959340175
Interzession und Schriftform: Die analoge Anwendung der Bürgschaftsform im österreichischen Recht
Read preview

Related to Interzession und Schriftform

Related ebooks

Law For You