Discover millions of ebooks, audiobooks, and so much more with a free trial

Only $11.99/month after trial. Cancel anytime.

Unavailable
Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem: Zusammenhänge von endokrinologischen Störungen mit craniomandibulären Dysfunktionen (CMD)
Unavailable
Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem: Zusammenhänge von endokrinologischen Störungen mit craniomandibulären Dysfunktionen (CMD)
Unavailable
Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem: Zusammenhänge von endokrinologischen Störungen mit craniomandibulären Dysfunktionen (CMD)
Ebook120 pages54 minutes

Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem: Zusammenhänge von endokrinologischen Störungen mit craniomandibulären Dysfunktionen (CMD)

Rating: 0 out of 5 stars

()

Currently unavailable

Currently unavailable

About this ebook

Für ein optimales Zusammenspiel des Stoffwechsels ist eine angemessene Hormonproduktion im menschlichen Körper erforderlich. Im Alterungsprozess, durch systemische Erkrankungen, Vergiftungen oder auch Unfälle kann das endokrinologische System aus dem Gleichgewicht geraten.
Das craniomandibuläre System hat eine enge Beziehung zum endokrinolgischen System. Es finden sich sowohl in der Kaumuskulatur wie auch im temporomandibulären Gelenk hormonelle Rezeptoren. Insbesondere sind Rezeptoren für 17-ß-Estradiol und Progesteron zu benennen. Dieses starke Vorkommen von Geschlechtshormonrezeptoren könnte die Prävalenz für Erkrankungen mit Craniomandibulären Dysfunktionen - CMD - bei Frauen vor allem in der Menopause und der Postmenopause erklären. Dies würde auch erklären, weshalb Männer weniger an CMD zu erkranken scheinen. Des Weiteren scheint Testosteron eine protektive Wirkung in Bezug auf die Erkrankung von CMD zu haben.
Bisher werden craniomandibuläre Dysfunktionen vor allem durch Physiotherapie, Aufbissschienen und Bissregulierungen behandelt. In vielen Fällen wird auch Psychotherapie, Entspannungstherapie oder Biofeedback verordnet. In der Klassifizierung der CMD sind bisher nur zwei sogenannte Achsen als Diagnosemöglichkeiten postuliert: In der Achse I wird auf die somatischen Diagnosen hingewiesen und in der Achse II auf die schmerzbezogene psychosoziale Diagnostik.
Eine dritte Komponente, nämlich die des Stoffwechsels und der endokrinologischen Zusammenhänge soll in diesem Buch, basierend auf einer Literaturstudie, beleuchtet werden.
LanguageDeutsch
Release dateJun 28, 2017
ISBN9783981850888
Unavailable
Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem: Zusammenhänge von endokrinologischen Störungen mit craniomandibulären Dysfunktionen (CMD)
Author

Stefanie Morlok

Dr. med. dent. Stefanie Morlok MSc. Zahnärztin, Master of Science Kieferorthopädie In München geboren, Studium der Humanmedizin, Zahn­medizin und Kieferorthopädie in Pisa, Ferrara, Berlin, Regensburg, München und Krems an der Donau, Promotion bei Prof. Gabka in Berlin, Masterausbildung bei Prof. Müssig in Krems. Seit 1992 als niedergelassene Zahnärztin tätig, seit 1994 mit igenr Praxis in München, Utting und Abtwil St. Gallen. Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Ein eigener Autounfall vor 25 Jahren und die daraus resultierenden starken CMD-Beschwerden veranlass­ten sie, sich mit CMD (craniomandi­bulären Dysfunk­tionen) und deren tieferen Zusammenhängen aus­einander zu setzen. Nach vielen Fortbildungen aus Zahnmedizin, Osteo­pathie, Psychosomatik und Metabolismus, setzte sie ein sehr spezi­fisches Diagnose- und Behandlungs­konzept zusammen. Sie ver­sucht Zahnmedizin, Medizin und Kieferorthopädie selbst oder inter­disziplinär in die CMD-Therapie ein­fliessen zu lassen. Die strukturellen Aspekte der Zahn­medizin, Kiefer­orthopädie und Körper­therapie bilden hierbei die erste Säule. Die zweite Säule setzt sich aus den psycho­soma­tischen, stress­reduzierenden und ent­spannen­den Therapien zusammen. Mindestens genauso wichtig wie die ersten beiden Säulen ist auch die dritte Säule, die die Zusammen­hänge des Stoff­wechsels beleuchtet. Aus diesem Grund hat sich Dr. Morlok seit vielen Jahren intensiv mit den Zusammen­hängen von endokrinologischen Störungen mit cranio­mandibu­lären Dysfunktionen beschäftigt. Sie vereint Zahnmedizin, zahnärztliche Funktionstherapie und Kieferorthopädie in einer Praxis.

Related to Hormonelle Auswirkungen auf das Kausystem

Related ebooks

Medical For You