MacLife German

Office auf dem Mac

Microsoft Office ist mittlerweile Geschichte. Jahrzehntelang verkaufte das Unternehmen unter diesem Namen ein Softwarepaket, bestehend aus den wichtigsten Anwendungen für das Büro oder den privaten Gebrauch. Ab 2010 wurde mit „Office 365“ aus dem Einzelkauf ein kostenpflichtiges Abonnement, das gleichzeitig um Cloud-und Online-Komponenten erweitert wurde. Seit Januar 2023 ist all das nur noch als „Microsoft 365“ bekannt. Welche Apps, Dienste und Anwendungen verbergen sich hinter die sem neuen Namen? Was können diese Apps auf dem Mac? Welche Tarife gibt es im Abo und was kosten sie? Wir zeigen dir, was Microsoft 365 für private Anwendungsfälle beinhaltet.

Schreiben mit Microsoft Word

Microsoft Word ist für viele das Kernstück der ehemaligen Office-Anwendungen. Das Textverarbeitungsprogramm von Microsoft ist der de facto Standard für alle Aufgaben, die das Verfassen von Texten beinhalten. In Büros, an vielen Schulen und auf privaten Computern ist Word mittlerweile nichtM mehr wegzudenken. Auf dem Mac hast du mit Apples Pages-Anwendung zwar eine kostenfreie Alternative, die weite Verbreitung von Word-Dateien im Alltag ist aber das beste Argument für Microsofts Text-Anwendung.

Der Umfang von Word ist deshalb enorm. Du kannst mit der App nicht nur simple Texte schreiben, sondern eine Vielzahl sehr spezieller Textarten und Anwendungsfälle abdecken. Vorlagen für Lebensläufe, Anschreiben und Briefe helfen dir bereits beim Anlegen neuer Textdateien. Der Zeichnen-Modus fügt deinen Dokumenten freihändige Stiftbewegungen hinzu, sodass du mit deinem Trackpad und deinem Finger Dokumente digital unterschreiben kannst. Ferner kannst du Tabellen, Bilder und sogar 3D-Modelle in deine Texte einfügen. Für Briefpost entwirfst du

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from MacLife German

MacLife German1 min readSecurity
PQ3: Quantensichere Verschlüsselung Für IMessage
Apple hat damit begonnen, das Protokoll für iMessage zu modernisieren. Dabei kommt eine neue Verschlüsselungstechnik zum Einsatz, die nach Aussagen des Entwicklers „quantensicher“ sein soll. An der ETH Zürich hat Prof. Douglas Stebila und sein Team m
MacLife German1 min read
Standpunkt
Der zum Start von Apple Arcade ob innovativer Spiele und neuer Ideen hinterlassene gute Eindruck verblasst zusehends – in der Branche mehren sich Berichte über gekürzte Auszahlungen und gestrichene Projekte. Die Verschiebung hin zu familienfreundlich
MacLife German2 min read
Die Alternativen
Klingt zu gut, um wahr zu sein: Windows-Programme und -Spiele zu nutzen, ohne Windows zu installieren. Doch genau dies macht Crossover möglich. Die Software bedient sich dafür der quelloffenen Kompatibilitätsebene Wine, die Befehle von Windows-Softwa

Related