Smart Homes

Licht richtig planen

Eine gute Lichtplanung beginnt mit der Analyse des Raums und der geplanten Nutzung. Dabei werden Faktoren wie die Größe des Raums, die Anzahl und Lage der Fenster sowie die Art der Tätigkeiten, die im Raum stattfinden sollen, berücksichtigt. Es ist sinnvoll, unterschiedliche Lichtquellen einzusetzen, um eine ausgewogene Beleuchtung zu erreichen. Auch die Verwendung von indirektem Licht, zum Beispiel durch Spiegel oder Lichtstreifen an der Decke, kann eine angenehme Atmosphäre schaffen.

Setze ich direktes oder indirektes Licht ein?

Es kommt auf die geplante Nutzung des Raums und

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Smart Homes

Smart Homes1 min read
Synology Beedrive
Mit dem beedrive bringt Synology ein neues Produkt auf den Markt, das sich vor allem an Anwender richtet, die sich möglichst wenig mit der Technik hinter einem Backup beschäftigen wollen. Es handelt sich dabei nicht um ein NAS, weil das beedrive dire
Smart Homes1 min read
Gesucht? Gefunden!
DAS SMART HOMES PRÄMIEN-ABO 1 Jahr Smart Homes (6 Ausgaben) und die Tile Mate, mit der Sie alles finden, was Ihnen am Herzen liegt. Kombipreis: 39 Euro für das erste Jahr, danach 30 Euro jährlich. □ Ja, ich will das Smart Homes-Abo + Tile Mate für nu
Smart Homes1 min read
Backup Im Smart Home
Was hat das Thema Backup jetzt mit den Daten im Smart Home zu tun? Wer sich diese Frage stellt, hat noch nie das Problem gehabt, nach einem Datenverlust der Smart-Home-Zentrale alle Komponenten des vernetzten Zuhauses wieder herstellen zu müssen. Was

Related Books & Audiobooks