Falstaff Magazin Österreich

SALZBURG: SO WEIT DAS AUGE REICHT

Man kann es auch sportlich angehen: 12, 28, 10.000: Das sind die Traummaße der »Peaks Trophy«, bei der es, wie der Name bereits verrät, um das »Einsammeln« von Gipfeln geht. Zwölf sind es insgesamt, die sich von A wie »Alpendorf/St. Johann« bis Z wie »Zauchensee« entlang der Radstädter Tauern auffädeln. 28 Lifte sind auf der Route notwendig, um von den fünf Tälern, die es zu durchfahren gilt, immer wieder nach oben zu kommen. Dabei wird man am Ende des Tages 10.000 Höhenmeter absolviert haben.

Klingt viel, bleibt aber abstrakt, da die Höhenmeter ja mittels Liftanlagen hinaufgeklettert werden und die eigentliche sportliche Leistung im Hinunterfahren, der zurückgelegten Streckenlänge und der dafür benötigten Zeit liegt. Letzteres ist auch Kenngröße für die Aufkleber, die es zu gewinnen gibt: Schafft man die Route an einem Tag, gibt es einen schwarzen Sticker, benötigt man zwei Skitage, ist das Pickerl rot. Braucht man noch länger oder genießt Liftauf-und Skiabfahrten etappenweise über eine ganze Saison verteilt, gibt es immerhin noch die »Blue Trophy«.

Wobei die eigentliche Königsdisziplin ja ganz andere Parameter als Maßstab bräuchte: Höchste Weihen gäbe es dem nach bei möglichst vielen entlang der Tour besuchten Skihütten. Ob dafür ein Winter ausreicht? Das Angebot ist jedenfalls dicht. Allein im »Snow Space« (Flachau, Wagrain, St. Johann) stehen mehr als 60 Hütten. Dazu kommen auf engstem Raum noch zwei weitere Skigebiete (Kleinarl, Zauchensee). Wo also beginnen? Woran vorbeifahren? Wo aufhören?

WAGRAIN-KLEINARL

Auf der »Kogelalm« zwischen Wagrain und Flachau gleich neben den Bergstationen der Lifte »Flying Mozart«, »Roter 8er« und »Starjet 3« lockt beispielsweise Ausbildungsmulti Thomas Eschbacher (Küchenmeister, Sommelier, Edelbrand-Sommelier) mit österreichischer Traditionsküche und einem gut bestückten Weinkeller. Den Ausblick auf das Dachstein-Massiv, die Bischofsmütze, das Tennengebirge und den Hochkönig gibt es als Dessert dazu. Im »Griessenkarhaus«,

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich8 min read
Legendär Westwärts
Bei »Lou Mitchell‘s« in Chicago gibt man sich selbstbewusst. »Serving the world’s finest coffee«, steht in Neonschrift über dem Eingang des Diner-Klassikers. Das ist sicher etwas übertrieben. Aber die Pancakes mit Beeren, die die Bedienung nonchalant
Falstaff Magazin Österreich2 min read
Falstaff Magazin Österreich
MEDIENINHABER Falstaff Verlags-GmbH HERAUSGEBER Wolfgang M. Rosam, Angelika Rosam CHEFREDAKTION Christoph Schwarz, Peter Moser (Wein), Wolfgang M. Rosam CHEFS VOM DIENST Mag. Udo Fon, Mag. Aline Mareiler, Marlene Tragut REDAKTIONSASSISTENZ Mag. Sophi
Falstaff Magazin Österreich7 min read
Wirts-haus 2.0
Von »glücklichen Stunden« schwärmte der streitbare österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard. Glückliche Stunden, die er in heiterer, natürlicher Ausgelassenheit im Wirtshaus verbracht hatte. Seither sind einige Jahre ins Land gezogen – und das

Related Books & Audiobooks