Falstaff Magazin Österreich

EIN STÜCK FRANKREICH IN SÜDBADEN

Im Kaiserstuhl, der sich vor etwa 20 Millionen Jahren als Vulkan aus der Rheinebene erhob, gibt es viele Weinberge, die Straßen winden sich kurvenreich von Winzerdorf zu Winzerdorf, mal geht es hoch, mal runter, hinter jeden zweiten Kurve tut sich ein Funkloch auf. Und mittendrin, ziemlich genau dort, wo früher das Magma zum Vulkankrater aufstieg, liegt der Ort Oberbergen, der ein ikonisches Restaurant beherbergt: den »Schwarzen Adler«.

»Wer zu uns ans Ende der Welt kommt«, sagt Fritz Keller, Adlerwirt, Winzer und Fußball-Funktionär a.D., »der stolpert nicht zufällig rein, sondern der kommt absichtlich hierher und weiß, was ihn erwartet.« Keller selbst spricht vom »Schwarzen Adler-Geist«, der auf seinen Großvater Franz Anton zurückgehe. »Er hatte Koch und Weinküfer gelernt und in Reims, Paris und London gearbeitet, bevor er nach Oberbergen zurückkehrte und 1893 den Schwarzen Adler eröffnete. Dieser europäische Geist hat meinen Vater inspiriert,

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich3 min read
»koche’ Isch G’schäft«
Meine Großmutter pflegte zu sagen »Koche´ isch G´schäft«. Für Nicht-Schwaben: Das bedeutet wörtlich übersetzt »Kochen ist Arbeit« – wofür meine Großmutter zu Lebzeiten ein tadelloses Beispiel abgab. Sie führte einen Gasthof im Nordschwarzwald. Auf de
Falstaff Magazin Österreich4 min read
Uriges Umami
Der Stammplatz in der Menage war ihm lange Zeit sicher. Genau da, zwischen Salz, Pfeffer und den Zahnstochern, stand es, das braune Fläschchen mit dem auffällig gelb-roten Aufkleber. Wer danach griff, ließ nicht selten zuerst den Blick schweifen. Mag
Falstaff Magazin Österreich4 min read
Falstaff Gourmet Club
Am 27. November rollte Falstaff im Rahmen der traditionsreichen »Falstaff Rotweingala« erneut den roten Teppich für die herausragendsten Rotweine Österreichs und Italiens aus. 200 österreichische Weingüter und 50 Weingüter aus Italien machten die Wie

Related