Beat German

Musiktipps aus dem Netz

Carl Cox: Electronic Generations

enn Acid-House- und Rave-Großmeister Carl Cox nach zehn Jahren mal wieder ein neues Full-Length-Album raushaut, können die Tanzflure schon mal in Deckung gehen. Und in der Tat, der Brite zielt unmissverständlich auf die Clubs ab und liefert diesen knallharte Techno-Banger im Überfluss. Gleich 17 Tracks ballert uns Cox um die Ohren und präsentiert darauf eine Album-gewordene Form seines Hybrid-Live-Sounds. Heißt: Der Meister hat im Stile seiner Live-Shows in Echtzeit an vorproduzierten Tracks geschraubt und die Ergebnisse konserviert. Ort des Geschehens war sein Studio in Melbourne während der Lockdown-Zeiten. Kollaborationen mit Fat Boy Slim, Dan Diamond und Nicole Moudaber fügen sich dabei nahtlos ein

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Beat German

Beat German7 min read
Maximaler DIY-Spielplatz
Beat / Seit eurem letzten Album „Trips & Ticks“ sind fast fünf Jahre vergangen. Wie ist es euch seitdem ergangen? Jen / Ja, wir streichen die zwei Corona-Jahre imaginär einfach raus, dann sind es wieder nur drei Jahre – und die brauchen wir immer für
Beat German6 min read
Test: Behringer Kobol Expander
Nach den Krisen der letzten Jahre läuft die Produktion bei Behringer wieder auf Hochtouren, monatlich kommt ein neuer Synthesizer auf dem Markt. Neben legendären Klassikern streut Uli dabei auch immer mal wieder einen Exoten wie EDP Wasp oder Octave
Beat German2 min read
Podcast aufnehmen Teil 1
Wir öffnen ein leeres Projekt. Einstellungen wie Tempo, Taktart und Tonart spielen beim Podcasting keine Rolle. Wir erstellen zwei Audio-Spuren, da unser Podcast aus zwei Sprecher:innen besteht. Als Eingänge wählen wir Input 1 und Input 2 unseres Aud