EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

»Wie im Krieg«

Irina M. (17), Tochter eines Sonnenblumenöl-Oligarchen, die mit ihren Eltern in einer 832 Zimmer großen Villa am Stadtrand von Moskau wohnt, klagt:

Unsere Babuschka hat uns immer von den schlimmen Zeiten während des Großen Vaterländischen Kriegs vorgejammert, in denen sie sechzehn Stunden anstehen musste, um eine einzige runzelige Rote Bete zu kaufen. Eigentlich hatte ich

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin1 min read
Unbekannte Tierwelt
Die Wollmaus hat kaum ein Mensch jemals zu Gesicht bekommen, obwohl sie als Kulturfolger doch ständig in unserer Nähe ist. Wollmäuse sind nachtaktiv, sehr scheu und sehr flink, zudem winzig klein, und wären da nicht ihre flusigen Hinterlassenschaften
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin1 min read
Gute Nachricht, schlechte Nachricht
Zuerst die schlechte Nachricht: Obst und Gemüse sind niemals vegan. Wegen der Insekten, die man nicht aus der Welt kriegt. Die gute Nachricht: Aber wir arbeiten ja dran. ICM ■
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin2 min read
Satire Aus Der Konservendose
Da waren also Leute ins Theater eingeladen worden. Auf der Bühne hing ein vergrößertes Foto, daneben stand ein Lautsprecher. Und dann lief zwei Stunden lang ein Tonband ab. War das etwa eine theatralische Unverschämtheit? An jenem 28. April wäre Karl

Related Books & Audiobooks