Linux Magazin germany

Multitasking

Python-Praxis, Folge 4: Nebenläufigkeit (Teil 1)

Python ist leicht zu erlernen und bringt mit seiner großen Standardbib liothek sowie den zahlreichen Erweiterungspaketen alles mit, was das Herz eines Datenwissenschaftlers begehrt. Die Sprache vereinfacht zudem das Programmieren, sodass das Prototyping schneller von der Hand geht. Selbst Nicht-Programmierer kommen daher mit Python schnell zurecht.

Wo wissenschaftliche Anwendungen aufwendige Berechnungen mit sehr großen Datenmengen erfordern, kommt schnell der Wunsch nach Nebenläufigkeit auf. Die lässt sich aber nicht so einfach realisieren: CPython setzt eine Sperre für seinen intern geteilten globalen Status, wodurch eigentlich nicht mehr als ein Thread gleichzeitig laufen kann.

Der vorliegende, aus Platzgründen in zwei Teile gegliederte Artikel wirft daher einen Blick auf die Möglichkeiten, die Entwicklern zur Verfügung stehen, um Prozesse in Python zu parallelisieren. Dazu gilt es zunächst, einige Designentscheidungen

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Linux Magazin germany

Linux Magazin germany2 min read
Neues Auf Der Heft-DVD
In eigener Sache: DELUG-DVD Neben dem Linux-Magazin ohne DVD gibt es die DELUG-Ausgabe mit einem speziell zusammengestellten Datenträger. Gebündelt unter einer HTML-Oberfläche enthält er Programme und Tools, die wir in der jeweiligen Ausgabe testen.
Linux Magazin germany2 min read
Kurznachrichten
DietPi 8.1: Die Distribution DietPi verwandelt SBCs wie den Raspberry Pi in einen flexiblen Server. Neu: Die neue Version verbessert die hauseigenen Anwendungen. Darüber hinaus gibt es jetzt ein Image für Odroid N2(+), das den Linux-Kernel 5.10 verwe
Linux Magazin germany2 min read
Mit Maß, ohne Mitte
Mit ein wenig philosophischem Background könnte man das Phänomen als Inkarnation dessen begreifen, was dereinst Engels (mit Rückgriff auf Hegel) als eines der dialektischen Grundgesetze ausmachte: Das Gesetz der Negation der Negation. Ihm zufolge ent

Related