CanonFoto

20 JAHRE Canon EOS

Können Sie sich noch an Ihre erste Canon EOS-DSLR erinnern? Die Entwicklung der Fototechnik und damit auch des EOS-Portfolios ist beachtlich. Innerhalb von 20 Jahren hat sich der Tenor einer Kameraneuheit von 3,25 Megapixel Auflösung und einem Serienbildtempo von drei Bildern pro Sekunde mit maximal acht Fotos in Folge (Canon EOS D30) zu 45 Megapixel Auflösung mit 20 Bildern pro Sekunde und einem 8K-Videoformat (Canon EOS R5) verändert. Jahr für Jahr fragen wir uns: Was soll noch besser werden? Wo sind noch Lücken zu füllen? Und dennoch schaffen es die Kamerahersteller, uns mit Innovationen zu beeindrucken. Klar, teilweise bleiben Neuheiten auch hinter ihren Erwartungen zurück – auch im Portfolio von Canon. Doch dazu später mehr. Schauen wir uns die Geschichte der EOS-Kameras erst einmal von vorne an.

Den Anfang der digitalen EOS-Spiegelreflexkameras von Canon

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from CanonFoto

CanonFoto1 min read
Wasserfeste Tasche
Ganz egal, ob lässig vor der Brust oder praktisch um die Hüfte: Die Hermetic sling bag Gürtelschnalle von Fidlock verspricht sehr guten Schutz gegen Nässe, Sand und Staub. Interessant für Smartphones, Kompaktkameras sowie allgemeine Wertsachen. Die m
CanonFoto1 min read
Tipp: Ausschnitt und Seitenverhältnis
RAW-Aufnahmen nutzen normalerweise die volle Größe des Sensors. Die Vollformatkameras der EOS-R-Reihe ermöglichen aber die Wahl eines Bildausschnitts mit dem Crop-Faktor 1,6. Dabei wird ein kleinerer Bereich in der Mitte des Sensors aufgezeichnet. Di
CanonFoto1 min read
Das RAW-Format
Vor der Aufnahme eines Fotos müssen Sie festlegen, in was für einem Format das Bild gespeichert werden soll. Normalerweise können Sie zwischen JPEG und RAW wählen. Mit der Canon EOS-1D X Mark III führte Canon sogar noch eine dritte Option ein: das HE

Related