EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

Das Evangelium nach Corona

Dies ist die Geschichte von Jesus aus Heinsberg, der mit seinen Jüngern in den Osterferien nach Berlin fuhr trotz der allgemeinen Beschränkungen, verursacht von einer Krankheit, die die ganze Welt befallen hatte. Und Jesus sprach zu seinen Jüngern: »Ihr wisst, wenn Karfreitag ist, wird der Menschensohn überantwortet werden, dass ihm das Beatmungsgerät abgestellt werde.«

Zur selben Stunde versammelten sich die Virologen und Politiker in einer Videokonferenz und hielten Rat, wie die in der Welt grassierende Pandemie beendet werden könne. Und sie beschlossen, einen Patienten zu finden und sterben zu lassen, um die Bevölkerung ruhig zu stellen, auf dass ein jeder in seinem Zuhause bliebe.

Es fuhr aber ein Virus in Judas, genannt Iskariot. Und dieser ging hin

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin4 min read
Es ist Liebe!
Oliver Pocher liefert das, was unser Land jetzt braucht: Ehrlichkeit, Offenheit, kompromisslose Klarheit, Kampfbereitschaft und den Überlebenswillen der Verzweifelten. Durch den Schleier unserer Tränen (wegen Mehrwertsteuererhöhung in der Gastronomie
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin4 min read
»… Und Dann Nischt Wie Raus An' Wannsee!«
Wannsee-Konferenzen sind momentan der letzte Schrei. Zahlreiche Faschingsveranstaltungen standen diesjährig unter dem Motto »Pack die Badehose ein!« – tolle Vorlage fürs Männerballett. Die Vereinsvorstände organisierten entsprechend vorbereitende Kon
EULENSPIEGEL, Das Satiremagazin4 min read
Abendstimmung oder Glei Didschd Se Nei!
Heinrich musste ich es nicht übersetzen. Er hatte an der Ostsee oft genug Sachsen erlebt, die gebannt den Untergang des roten Sonnenballs am Horizont erwarteten. Wir hatten ihren Satz sogar in unseren Sprachgebrauch übernommen: Glei didschd se nei! −

Related Books & Audiobooks