Beat German

MODERN MASTERING HEISSE TIPPS & TRICKS DER PROFIS: FREEWARE, BASICS & WORKSHOPS FÜR DEN AKTUELLEN CLUB-SOUND

Ob Sie Club-Musik, Rock, Pop oder Hip-Hop produzieren: Der Schlüssel zu professionell klingenden Tracks ist ein adäquates Mastering. Dies bedeutet dabei wesentlich mehr, als einen Song nur wirklich laut und fett zu machen. Vielmehr gilt es, mit viel Fingerspitzengefühl einen guten Mittelweg zwischen Lautheit und Dynamik zu finden und dem Musikstück ein Klangbild zu verleihen, der zu dem entsprechenden Genre passt. Auch wenn Mastering verbesserungswürdigen Mixen zu einem ausgewogenen Klang und mehr Lautheit verhelfen kann, darf man in diesem Zusammenhang keine Wunder erwarten. Eine gute und ausgewogene Mischung ist somit unerlässlich. Eventuelle Mix-Probleme lassen sich in den Einzelspuren wesentlich schneller und besser in den Griff kriegen.

Mastering-Prozess

Beim Mastering sollten Sie mit einer Stereo-Audiodatei mit einer möglichst hohen Auflösung (mindestens 24 Bit bei 44,1 kHz) arbeiten. Der Prozess umfasst folgende Arbeitsschritte: Signalverarbeitung, das Schneiden der Audiodatei und das Erstellen von Fades. Soll der gemasterte Song auf CD veröffentlicht werden, ist der allerletzte Arbeitsschritt des gesamten Prozesses die Reduktion der Auflösung auf 16 Bit, 44,1 kHz. Bei diesem Vorgang treten Quantisierungsfehler auf, die vor allem bei leisen Passagen sowie ausklingenden Instrumenten und Hallfahnen hörbar werden. Diese Artefakte lassen sich durch

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Beat German

Beat German2 min read
Italo-Synth-Pop À La The Kolors
Eines der prägnantesten Elemente von „Un ragazzo una ragazza“ ist der knackige Synth-Bass. Erstelle um diesen nachzubauen ein Projekt mit 128 BPM und lade den Synthesizer Mai Tai mit dem Preset Temp – EasySaw. Wähle den Wiedergabemodus Mono und aktiv
Beat German3 min read
Test: GForce Axxess
Der ARP Axxe besaß zwar den gleichen kräftigen Grundsound wie sein berühmter großer Bruder, musste aber mit nur einem Oszillator auskommen. Dadurch fielen viele für den Odyssey so charakteristische Klangmöglichkeiten wie Hardsync, Ringmodulation und
Beat German3 min read
Episode #34 mit Enyang Urbiks KI beim Mastering?
Für unser Gespräch hat mich Enyang in das Urbiks Studio eingeladen, eine holzgetäfelte Oase im Berliner Funkhaus-Komplex. Das Equipment, welches hier zum Einsatz kommt, wurde ursprünglich für die Kollegin Heba Kadry (Björk, Ryuichi Sakamoto) konzipie

Related Books & Audiobooks