Beat German

Portrait: Pretty Pink Wanderlustige aus dem Harz

Beat / Wie bist du zum Auflegen gekommen und wann erfolgte der Schritt ins Studio für erste eigene Produktionen?

Meine ersten Schritte in der elektronischen Musik als DJ machte ich in einer kleinen Region in Deutschland, dem schönen Harz. Für Clubs in der Region machte ich damals das Artwork für die Flyer und bin dann durch Zufall an einem Abend hinter die Decks gestellt worden. Das hat trotz fehlender Routine direkt gut funktioniert. Ich habe mich direkt ins Auflegen verliebt und immer mehr Zeit damit verbracht. Im Laufe der Monate nahmen die Auftritte zu und aus den kleineren wurden Shows in größeren Clubs und später Festivals. Während dieser Zeit verspürte ich auch den Wunsch, meine eigenen Tracks, Edits und Remixe zu kreieren, die ich auch spielen kann.

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Beat German

Beat German2 min read
Sampling-Cloud-Services im Vergleich
Der bei weitem beliebteste Sample-Cloud-Service war lange unangefochten Splice. Die schiere Auswahl und Vielfalt an Samples, weit über Hip Hop und Techno hinaus ist auch immer noch eines der wichtigsten Vorteile. Leider gab es aufgrund der Beliebthei
Beat German7 min read
Klangpotenziale Voll Ausschöpfen
Trotz ihrer Power werden Sampler oftmals nur als reine Player verwendet, die hier und da einen Sound zum Besten geben, der bestenfalls etwas transponiert wurde. Dabei schlummern sogar in Freeware Samplern wie dem TX16Wx enorme Fähigkeiten, die ein ei
Beat German5 min read
Test: Behringer Pro VS Mini
Die Besonderheit des Prophet VS ist die Vector Synthese, welche vier digitale Oszillatoren mit jeweils eigener Wellenform und Tuning via Joystick und/oder Mix-Hüllkurve miteinander mischt. Pro VS Mini besitzt zudem ein analoges Tiefpassfilter, das si

Related Books & Audiobooks