NaturApotheke

Die Wunderrübe

es war einmal ein grünes Kraut, das wuchs auf sandigen Böden am Mittelmeer und Atlantik. Und wenn der Boden recht salzig war, dann legte sich das Kraut in der Wurzel einen eigenen Vorrat an Saccharose und der Aminosäure Prolin an, um auch Salzwasser aufnehmen zu können. So bildete es statt der ursprünglich schmalen, sich tief in den Boden streckenden Wurzeln eine kürzere und dickere Wurzelknolle aus.

Mit der Zeit entdeckten die Menschen, dass die süße, nahrhafte Wurzel viel besser schmeckte als die fleischig glänzenden, welligen Blätter, die mit rotem Stiel und roten Blattadern aus dem bis zu einem Meter hohen Stängel wuchsen. Und so stieß die dicke süße Rübe die würzig bis bitter schmeckenden Blätter vom Speiseplan und die Menschen vergaßen, welche Kraft ihnen die gesunden Blätter einst geschenkt hatten. Sie züchteten und züchteten, bis nicht mehr das grüne

Kraut, sondern die Knolle zum Kennzeichen der Pflanze wurde. Und mit der Form wandelte sich der Name: Die einst auch Meer- oder Seemannsgold genannte wilde (Meeres-)Rübe (Beta vulgaris var. maritima) entwickelte sich zur hellen Zucker- und Steckrübe oder zur gelb, rosa, geringelt oder rot wachsenden roten Rübe.

So wurde die Rübe (Beta vulgaris) die Mutter von vier stolzen Geschlechtern: des Mangolds, des Spinats, der weißen und der roten Rüben. Den einen gab sie das krause Blattwerk, den anderen die nahrhafte Wurzel. Sie alle tragen den botanischen Namen ihrer Mutter, gehören – im Gegensatz zur Karotte, die zwar den Rüben ähnlich sieht, aber ein echter Doldenblütler (Apiaceae) ist – zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) und sind unglaublich gesund. Zur genauen Kennzeichnung trägt die Rote Rübe oder Bete die Bezeichnung Beta vulgaris subsp. Vulgaris.

VON BETEN UND BLETEN BIS ZUR ROTEN KUGEL

Die ältesten Früchte der

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from NaturApotheke

NaturApotheke4 min read
Zwischen Himmel, Meer und Schnee
Mein Onkel – von Beruf Chirurg – war ein passionierter Expeditions-Bergsteiger. Wenn er nach Wochen aus der Ferne zurückkam, war sein Gesicht dunkel und bärtig und die Abenteurer-Aura umfing ihn wie ein fremdes Wesen. Schon die Namen Himalaja, Kurdis
NaturApotheke4 min read
Die Frau In Der Mitte Des Lebens
Bereits mit 30 Jahren werden sich die meisten Frauen darüber bewusst, was es heißt, älter zu werden. So zeigen sich die ersten grauen Haare und die ersten Fältchen. Auch das Bindegewebe und die Muskulatur lassen nach. Das Älterwerden bezieht sich abe
NaturApotheke4 min read
Begegnung im Jetzt
Wir leben in einer Zeit vielfältiger Belastungen und es kommen ständig neue hinzu. Da braucht es manchmal etwas Hilfestellung, um sich wieder zu sortieren, manch eine alte Last hinter sich zu lassen und mit neuer Energie und Zuversicht weiterzumachen

Related Books & Audiobooks