Electric Drive

Wohldosiert ins Elektrozeitalter

Der MX-30 ist Mazdas Erstling in Sachen Elektromobilität. Dabei bedienen sich die Japaner einer ganz besonderen Rezeptur, sie nennen es „Rightsizing“. Eine kompakte Batterie soll für den Alltag ausreichen, dafür aber Gewicht, Preis und Ökobilanz im Zaum halten. Ist das gelungen? Wir sind den MX-30 gefahren.

Elegant ist er geworden. Und ein bisschen exotisch. Mit dem MX-30 bleibt Mazda seiner Designsprache treu, setzt aber neue Akzente. Einer davon sind die gegenläufig angeschlagenen hinteren Türen. Das gab es zuletzt beim RX-7, dem Sportwagen mit Wankelmotor. Ein weiteres Designmerkmal ist die Verwendung von Kork im Interieur. Das weiche und haptisch sehr angenehme Material spielt auf die Historie des Konzerns

You’re reading a preview, subscribe to read more.

More from Electric Drive

Electric Drive3 min read
Über Asphalt und Stein
Dem elektrischen Großroller CE 04 stellt BMW Motorrad nun ein kleineres und deutlich verspielteres Bike zur Seite. Der BMW CE 02 hat dabei einen ganz eigenen Charakter bekommen und will weder Roller noch Motorrad oder E-Bike sein: Er ist ein Parkoure
Electric Drive5 min read
Neues Zeitalter
An der französischen Riviera haben wir die neueste Kreation von Peugeot fahren können: den Peugeot E-3008. Das elektrische SUV-Coupé überzeugt nicht nur mit seinem atemberaubenden Design, sondern auch mit zukunftsweisender Technologie und einer beein
Electric Drive3 min read
Der frische Franzose
Mit zwei Batteriegrößen und zwei Leistungsstufen tritt Renault mit dem Scenic an, um die Herzen von Elektromobilisten mit einer gesunden Mischung aus Vernunft und Verführung zu erobern. Wir haben in Spanien ausprobiert, ob das aufgeht. Die Plattform

Related